Statistik-Blitzlicht der Woche

Jede Woche werfen wir an dieser Stelle einen kurzen Blick auf das aktuelle Datengeschehen. Wir servieren Ihnen ein Datenhäppchen zu einer neu erschienen Analyse/Publikation oder passend zum Tagesgeschehen statistische Kontext-Informationen.

Kalenderwoche 39: 26. September - 2. Oktober 2022

½ «Stände Ja» kam von den baselstädtischen Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern zur Initiative «Keine Massentierhaltung in der Schweiz».

Damit ist der Kanton Basel-Stadt der einzige Stand, der die Massentierhaltungsinitiative vom 25. September angenommen hat.

Im Stadtkanton stimmten 55,2% für die Volksinitiative. Schweizweit liegt der Ja-Stimmenanteil bei 37,1%. 22½ Stände haben die Vorlage abgelehnt.

Weitere Ergebnisse zu den lokalen und nationalen Abstimmungsvorlagen finden Sie unter der Rubrik Politik.

nach oben

Kalenderwoche 38: 19.- 25. September 2022

19'587 Mal rückte die Sanität Basel-Stadt im letzten Jahr notfallmässig aus. In 1'933 Fällen waren Notärzte beteiligt, so häufig wie seit 2003 nicht. Davor ist diese Kategorie nicht separat erfasst worden.

Insgesamt waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sanität letztes Jahr 23 305 Mal im Einsatz und haben 109 641 Telefonate in der Notrufzentrale beider Basel entgegengenommen. Zu den erfassten Einsätzen gehören neben den Notfällen auch geplante Krankentransporte.

Am 24. September informiert die Rettung Basel-Stadt am sogenannten «Blaulichttag» über ihre Arbeit.

Weitere Zahlen zur Sanität finden Sie in folgender Excel-Tabelle.

nach oben

Kalenderwoche 37: 12.- 18. September 2022

74 532 Zelleneinträge in 121 Spalten enthält die neue interaktive Web-App zur Basler Bevölkerung.

Begeben Sie sich auf eine demografische Zeitreise ins Jahr 1945 und erleben Sie, wie sich die Bevölkerungsstruktur im Kanton Basel-Stadt seither verändert hat.

Finden Sie heraus, wie viele Menschen im gleichen Jahr wie Sie geboren sind oder wie viele Personen der Generation Z aktuell in Basel wohnen. Hier geht es zur Applikation.

nach oben

Kalenderwoche 36: 5.- 11. September 2022

21 Prozent machen im Basler Hauskehricht Abfälle aus, die der Kategorie «Food Waste» zugeordnet werden. Der Anteil bezieht sich auf das Gewicht. Ausgewertet wurden insgesamt 596 Kehrichtsäcke mit einem Gesamtgewicht von rund 3'000 Kilogramm.

 

Unterschieden wurde zwischen 25 Abfallkategorien. An zweiter Stelle steht die Kategorie «Rüstabfälle» mit einem Gewichtsanteil von rund 19%. Zusammen mit der Kategorie «Gartenabfälle» (5%) machen diese drei biogenen Komponenten knapp 45% des Gewichts aus.

Weitere Informationen zur Abfallstudie des Amtes für Umelt und Energie AUE im PDF-Bericht.

nach oben

Kalenderwoche 35: 29. August - 4. September 2022

469 Personen verstarben im Jahr 2020 im Kanton Basel-Stadt an einem Tumor. Das sind 10% weniger als im Vorjahr mit 522 Verstorbenen bzw. als im langjährigen Mittel der letzten 10 Jahre (514 Verstorbene). In rund der Hälfte der Fälle (236) handelte es sich um einen Tumor in den Verdauungs- oder Atmungsorganen.

Von den insgesamt 2 139 Todesfällen war Krebs in jedem fünften Fall die Hauptursache.

Wenn Sie wissen wollen, welches die häufigste Todesursache ist oder wie oft COVID-19 in Basel-Stadt als Hauptdiagnose erfasst wurde, finden Sie alle Informationen dazu in den Excel-Tabellen.

nach oben

Kalenderwoche 34: 22.-28. August 2022

794 Ehen wurden im Kanton Basel-Stadt 2021 geschlossen. Am meisten Trauungen (106) fanden im September, am wenigsten im Februar (39) statt. Frauen heirateten im Durchschnitt mit 34,5 Jahren, Männer mit 37,4 Jahren. 1981 hatten Frauen im Durchschnitt noch mit 28,7 Jahren und Männer mit 32,0 Jahren geheiratet.

Detailliertere Informationen zu Eheschliessungen, Partnerschaften und Scheidungen finden Sie in den Excel-Tabellen.

nach oben

Kalenderwoche 33: 15.-21. August 2022

1 328 Leerwohnungen wurden im Kanton Basel-Stadt am 1. Juni 2022 gezählt. Beim überwiegenden Teil handelte es sich um Mietwohnungen. Nur 16 Wohnungen wurden zum Kauf angeboten.

Die Leerwohnungsquote stieg innert Jahresfrist von 1,1% auf 1,2%.

Detailliertere Informationen sind im Leerstandsbericht enthalten.

nach oben

Kalenderwoche 32: 8.-14. August 2022

34'974 Grenzgängerinnen und Grenzgänger haben im zweiten Quartal 2022 in Basel-Stadt gearbeitet. Die Zahl ist in den letzten Jahren im Kanton relativ konstant. Aus Deutschland kommen über 16'100 Personen zum Arbeiten nach Basel-Stadt, aus Frankreich gut 18'400. Davon sind rund 20'900 Männer und 14'100 Frauen. Die Altersgruppe der 50- bis 54-Jährigen ist mit fast 4'900 Personen am stärksten vertreten.

In der gesamten Schweiz gab es im zweiten Quartal rund 370'000 Grenzgängerinnen und Grenzgänger. Weitere Informationen zum Thema.

nach oben

Kalenderwoche 31: 1.-7. August 2022

2 311 621 Tonnen Güter wurden im ersten Halbjahr 2022 in den Schweizerischen Rheinhäfen umgeschlagen – 79% entfielen auf die Zufuhr. Dieses Ungleichgewicht lässt sich grösstenteils auf die Schweizer Wirtschaftsstruktur zurückführen: Die Schweiz führt grössere Mengen an Rohstoffen ein, und exportiert Produkte mit höherem Mehrwert, aber geringerem Gewicht.

Die grösste Menge importierter Güter entfällt auf die Sparte «Erdöl, Mineralölerzeugnisse». Deren aktueller Importanteil liegt mit 40% deutlich unter dem Niveau der letzten drei Jahre (55%). Insgesamt wurden gut 724'000 Tonnen Öl umgeschlagen, 560'000 Tonnen weniger als 2021. Die Ursache dafür dürfte in erster Linie im massiven Preisanstieg für Mineralölprodukte liegen. Der Rohölpreis reagiert sehr sensibel auf geopolitische Krisensituationen. Ein zweiter preisbestimmender Faktor sind die Frachtkosten, die stark vom Pegelstand des Rheins abhängen: Durch die anhaltende Trockenheit und das daraus resultierende Niedrigwasser können die Schiffe nicht voll beladen werden. Aktuell hat sich die Ladefähigkeit beispielsweise auf rund ein Viertel bis ein Drittel reduziert. Dies lässt die Frachtkosten pro Tonne steigen.

Wenn Sie wissen möchten, wie sich die Umschlagzahlen seit dem Bestehen des ersten Hafens St. Johann im Jahr 1911 verändert haben, welche Güter am meisten befördert oder wie viele Container monatlich umgeschlagen werden, dann werfen Sie einen Blick in die neu gestalteten Webtabellen mit langen Zeitreihen und die Indikatoren.

nach oben

Kalenderwoche 30: 25.-31. Juli 2022

783 Millionen Franken wurden im Kanton Basel-Stadt an sogenannten Corona-Erwerbsausfallentschädigungen in den letzten beiden Jahren ausbezahlt. Diese gingen vor allem an Selbständige und Arbeitnehmer in arbeitgeberähnlichen Stellungen. Die Hilfen erhielten aber auch Personen in Quarantäne und Eltern, die für die Kinderbetreuung aufkommen mussten.

Die Corona-Erwerbsausfallentschädigungen sind Teil der Massnahmen, die der Bundesrat ab dem 20. März 2020 erlassen hatte, um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie abzufedern.

Welche Sozialleistungen im Kanton Basel-Stadt sonst noch gewährt werden, lesen Sie in der neuen Sozialberichterstattung.

nach oben

Kalenderwoche 29: 18.-24. Juli 2022

115 Plätze mit Tischtennisplatten bieten im Kanton Basel-Stadt die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung. Schwimmen kann man in 13 Hallenbädern und 4 Gartenbädern, für Skater stehen 11 Anlagen zur Verfügung. Eine Spezialsportanlage für Ringerinnen und Ringer gibt es im Wettsteinschulhaus.

Schauen Sie im «Sportanlagen-Finder» nach, welche weiteren Sportstätten in Basel-Stadt genutzt oder gemietet werden können, und wo sich die gesuchten Sportanlagen befindet.

nach oben

Kalenderwoche 28: 11.-17. Juli 2022

12 Gewittertage wurden im Juni 2022 an der Wetterstation Basel-Binningen beobachtet. Physikalisch unterscheiden sich Gewitter von anderen Wolken durch das Auftreten von Blitz und Donner. Ist in der Distanz nur das Flackern der Blitze sichtbar, spricht man in der Wetterbeobachtung von Wetterleuchten.

Sobald die Gewitterwolke genügend nahe ist und der Donner hörbar wird (in der Regel entspricht das ungefähr einer Entfernung von 15 km), spricht man von einem Gewitter.

Mehr Tage mit Gewittern gab es in den letzten 100 Jahren erst 13 Mal, letztmals im Juni 2021 mit 16 Tagen. Der Rekordwert von 17 Gewittertagen fiel ebenfalls auf den Monat Juni, liegt aber schon über 50 Jahre zurück. Weitere spannende Einblicke in die beobachteten Witterungserscheinungen finden Sie in Tabelle T.02.3.02

nach oben

Kalenderwoche 27: 4.-10. Juli 2022

222 000 Menschen wird der Kanton Basel-Stadt gemäss mittlerem Bevölkerungsszenario im Jahr 2045 beheimaten. Dies bedeutet einen Zuwachs von rund 20'000 Personen gegenüber Ende 2021. Gut die Hälfte davon wird sich im Kleinbasel niederlassen. Aktuell leben 203'955 Menschen in Basel-Stadt.

Wenn Sie wissen möchten, wie sich die Einwohnerzahl in Ihrem Jahrgang in den nächsten Jahren verändert, oder ob es in einer bestimmten Altersgruppe mehr Männer als Frauen gibt, schauen Sie doch einfach in der Szenarien-App nach.

nach oben

Kalenderwoche 26: 20. Juni bis 3. Juli 2022

4 099 GWh Energie wurden im Jahr 2020 im Kanton Basel-Stadt verbraucht. Die grössten Endverbraucher sind dabei die Industrie und das Gewerbe sowie die Haushalte und der Verkehr. Im Vergleich zu 2018 wurde 4,1% weniger Energie verbraucht (die Daten werden nur alle zwei Jahre erhoben).

Gegenüber 2010 beträgt der Rückgang 26,4%. Vor allem der Verbrauch fossiler Brennstoffe wie Heizöl und Erdgas hat in den letzten zehn Jahren deutlich abgenommen.

Weitere Kennzahlen zum Thema Energie, z.B. der Anteil der erneuerbaren Energien oder die CO2-Emissionen pro Kopf, bieten die interaktiven Indikatoren zur Energiestatistik.

nach oben

Kalenderwoche 25: 20.-26. Juni 2022

95% der Jugendlichen leben gerne im Kanton Basel-Stadt, 83% attestieren dem Stadtkanton eine hohe Jugendfreundlichkeit. Diese Werte sind niedriger als bei den vorherigen Befragungen. Sorgen bereiten den Jugendlichen am häufigsten die Themen Schule und Ausbildung, Umwelt und Klima sowie Rassismus. «Corona» wird erst an 14. Stelle von 26 möglichen Sorgen genannt.

Die abnehmende Lebenszufriedenheit bei Jugendlichen in Basel-Stadt entspricht einem Trend, der für die ganze Schweiz beobachtet wird. Diese Entwicklung hat bereits vor der COVID-19-Pandemie eingesetzt. Welche Rolle die Pandemie dabei spielt, geht aus der Jugendbefragung nicht hervor. Weitere Informationen zur Jugendbefragung 2021.

nach oben

Kalenderwoche 24: 13.-19. Juni 2022

289 Galerien aus 40 Ländern zeigen vom 16. bis 19. Juni 2022 Kunstwerke im Rahmen der Art Basel. Zum ersten Mal nehmen 19 Galerien aus Europa, dem Nahen Osten, Afrika sowie Nord- und Südamerika an der Messe teil. Seit der Gründung der Messe im Jahr 1970 hat sich die Art Basel zunehmend zu einem Publikumsmagnet entwickelt.

Vor der Pandemie zählten die Veranstalter 93'000 Besucher. Damit war die Art Basel 2019 nach der Muba die meistbesuchte Messe in Basel. 

Weitere Informationen zu den Messen in Basel.

nach oben

Kalenderwoche 23: 6.- 12. Juni 2022

286 Liter Wasser pro Tag verbrauchten die Baslerinnen und Basler letztes Jahr im Durchschnitt. Das ist der geringste Verbrauch seit Ende des zweiten Weltkrieges. Auch der maximale Wasserverbrauch pro Tag von 413 Liter ist 2021 so niedrig wie seit 1942 nicht mehr. 1985 beispielsweise betrug er 734 Liter.

In den Sommermonaten wird mehr Wasser benötigt als im Winter. Der geringere Wasserverbrauch liegt vor allem an Einsparungen bei den Haushalten und dem Gewerbe sowie beim Eigenverbrauch der IWB. Weitere Informationen zum aktuellen Wasserverbrauch.

nach oben

Kalenderwoche 22: 30. Mai - 5. Juni 2022

932 514 Besuche von Tierliebhaberinnen und Tierliebhabern registrierte der Zoo Basel vom 1. März bis 31. Dezember 2021. Trotz der Schliessung während der ersten zwei Monate erreichen die Besucherzahlen damit fast wieder das Niveau von vor der Pandemie.
 
Im letzten Jahr lebten laut Jahresbericht 602 Säugetiere im Zolli und damit so viele wie seit der Eröffnung des Zoo 1874 nicht. Neu dazugekommen ist letztes Jahr unter anderem ein Rüsselhündchen und seit diesem Frühjahr gibt es auch drei junge Mufflons zu bestaunen.

Die Übersicht zu den Zoolebewesen finden Sie in Tabelle T16.2.01

nach oben

Kalenderwoche 21: 23.-29. Mai 2022

363 Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine besuchen Stand 23. Mai im Kanton Basel-Stadt eine öffentliche Schule. 160 Kinder und damit die meisten werden in der Primarschule unterrichtet. 90 Schülerinnen und Schüler besuchen die Sekundarschule, 76 den Kindergarten.
 

33 ukrainische Jugendliche folgen dem Unterricht in einem Schulhaus des Zentrums für Brückenangebote und 4 wurden in eine Gymnasialklasse integriert. Aktuell nehmen im Stadtkanton insgesamt rund 21 000 Schülerinnen und Schüler ein Angebot der öffentlichen Schulen in Anspruch.

nach oben

Kalenderwoche 20: 16.-22. Mai 2022

556 090 Tickets wurden seit der ersten Museumsnacht vor 21 Jahren abgesetzt. Am 20. Mai ist es nach der ausgefallenen Museumsnacht vom letzten Jahr wieder so weit: 37 Museen und Kulturinstitutionen in Basel-Stadt, St. Louis und Weil am Rhein lassen ihre Türen bis zwei Uhr in der Nacht geöffnet.

Über 200 Angebote können alle Interessierten dann mit nur einem Ticket erkunden. Im Schnitt besuchten die Nachtschwärmer in den letzten Jahren übrigens drei bis vier Museen an diesem Abend.

nach oben

Kalenderwoche 19: 9.-15. Mai 2022

348 Firmenbezeichnungen im baselstädtischen Handelsregister enthalten den Begriff «Architekt» oder «Architektur». Einige davon werden aktiv an der Architekturwoche Basel (9.-15. Mai) mitwirken. Fast die Hälfte (162) sind GmbHs, knapp ein Viertel sind AGs (80) und gut ein Fünftel Einzelunternehmen (76), nur 9 haben ihren Sitz in Riehen.

Im Kanton arbeiten rund 6500 Menschen in einem Architektur- oder Ingenieurbüro.
Mehr zur Architekturwoche

nach oben

Kalenderwoche 18: 2.-8. Mai 2022

7 207 Familien erhalten in diesen Tagen eine Einladung zur Teilnahme an der Familienbefragung 2022. Die angeschriebenen Familien haben damit die Möglichkeit, 79 Fragen rund um das Familienleben in Basel zu beantworten. Die Resultate werden voraussichtlich Mitte 2023 vorliegen.

Die Familien werden mittels Zufallsverfahren aus der Einwohnerdatenbank gezogen. Die Befragung wird alle vier Jahre durchgeführt. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Befragung dieses Mal allerdings um ein Jahr verschoben. Insgesamt leben rund 17 000 Familien im Kanton. Einige Ergebnisse der letzten Familienbefragung als interaktive Indikatoren

nach oben

Kalenderwoche 17: 25. April - 1. Mai 2022

1 798 Stunden steht das seit dem 23. April geöffnete Sportbad im Joggeli im Jahr 2022 den Schwimmerinnen und Schwimmern bis zum Saisonschluss am 25. September zur Verfügung. Etwas weniger sind es im Familienbad, das wie die beiden anderen baselstädtischen Gartenbäder Bachgraben und Eglisee dann am 7. Mai ihre Tore für die Badegäste öffnen.

Wenn Sie wissen möchten, wie viele Menschen in einem Schwimmverein des Dachverband Sport Basel Schwimmen als Aktivsport betreiben oder wie viele Jugendliche im Programm von Jugend und Sport schwimmen, dann finden Sie dazu weitere Informationen in den Tabellen im Themenbereich Kultur, Sport, Freizeit.

nach oben

Kalenderwoche 16: 18.-24. April 2022

1 442 Strassennamen umfasst das seit letzter Woche im kantonalen Datenportal verfügbare Strassenverzeichnis des Kantons Basel-Stadt. Nur gut jeder dritte Eintrag zur Bezeichnung einer Örtlichkeit enthält übrigens den Begriff "Strasse" (514), weitere 410 beinhalten "Weg", "Wegli" oder "Weglein".

Im Jahr 2022 wurden bisher zehn neue Einträge aufgenommen: neun davon liegen rund um den Iris von Roten-Platz. Diese Strassen und Plätze tragen Frauennamen, die an Pionierinnen der Basler Geschichte erinnern. Der zehnte Eintrag widmet sich dem Handelsgott Merkur, dessen geflügelter Hut das langjährige Markenzeichen der Mustermesse Basel (Muba, 1917-2019) war.

Wenn Sie wissen wollen, wie die im Jahr 2021 amtlich neu benannten Strassen heissen, können Sie im Datenportal nachsehen.

nach oben

Kalenderwoche 15: 11.-17. April 2022

948 Kirschbäume blühen in den nächsten Tagen auf den öffentlichen Grünflächen des Kantons. Wie viele auf Privatgrundstücken stehen ist statistisch nur erfasst, wenn sich die Stadtgärtnerei um die Baumpflege kümmert. Am meisten Kirschbäume stehen an der Bruderholzallee (140), gefolgt von der Rudolf-Wackernagel-Str. (98) und dem Friedhof Hörnli (95).

Ob im Kirschblütenweg und in der Kirschgartenstrasse in Basel auch Kirschbäume wachsen finden Sie entweder durch einen Spaziergang oder einen Blick auf das kantonale Baumkataster heraus.

nach oben

Kalenderwoche 14: 4.-10. April 2022

241,4 Sonnenstunden hatte der März 2022. So sonnenreich war noch kein März seit das Statistische Amt ab 1921 Witterungsdaten publiziert. In den letzten 100 Jahren gab es im März nur 4 Mal mehr als 220 Sonnenstunden, letztmals 2012. In diesem Jahr war der Sonnenüberschuss gemessen am jeweiligen Mittelwert über 30 Jahre mit 122,3 Stunden am grössten.

Im März 1946 schien die Sonne übrigens am seltensten (insgesamt 49 Stunden) und an rekordhohen 13 Tagen schien die Sonne überhaupt nicht. Ohne den Niederschlag der letzten beiden Märztage wäre es auch der trockenste März seit 100 Jahren geworden. Dieser Rekord geht auf das Jahr 1948 zurück.

Wenn sie wissen wollen, in welchem Sommermonat es die meisten Sonnenstunden gibt und wann die meisten Sommertage, dann schauen Sie in der Tabelle zu den Witterungserscheinungen nach.

nach oben

Kalenderwoche 13: 28. März - 3. April 2022

577 Verkehrsunfälle registrierte die Kantonspolizei Basel-Stadt im Jahr 2021. Rund die Hälfte davon ging glimpflich aus und keine Person kam zu Schaden. Insgesamt waren 969 Personen darin verwickelt: 372 erlitten Verletzungen und 5 kamen an den Folgen eines Verkehrsunfalles ums Leben.
 

Excel-Tabellen zur Entwicklung der Verkehrsunfälle
Grafiken zur Entwicklung der Verkehrsunfälle
Daten als Dashboard bei Open Data Basel-Stadt

Jahresunfallstatistik der Kantonspolizei Basel-Stadt

nach oben

Kalenderwoche 12: 21. -27. März 2022

248 Ukrainerinnen und Ukrainer lebten Ende Februar im Kanton Basel-Stadt. In den letzten Jahren hat die Zahl der ukrainischen Staatsangehörigen zugenommen. Im Jahr 2000 lebten 37 Personen mit ukrainischem Pass in Basel-Stadt, 2010 waren es 174 und vor zwei Jahren 244.
 

Mehr zur Entwicklung der Zahl der Ukrainerinnen und Ukrainer in der Tabelle:

● Wohnbevölkerung des Kantons-Basel-Stadt nach Staatsangehörigkeit seit 1990

nach oben

Kalenderwoche 11: 14. -20. März 2022

180 Mal begann der kalendarische Frühling in Basel seit der Umstellung auf den gregorianischen Kalender 1701 jeweils am 20. März.

Das kalendarische Frühjahr beginnt immer mit der Frühlings-Tagundnachtgleiche, wenn die Sonne genau über dem Äquator steht.

In der mitteleuropäischen Zeitzone findet die Frühlings-Tagundnachtgleiche in den nächsten Jahrzehnten immer am 20. März statt. In diesem Jahrhundert fiel sie 2011 zum letzten Mal auf den 21. März, im Jahr 2048 wird sie erstmals auf den 19. März fallen.

2022 wird der Frühling in Basel 92 Tage, 17 Stunden und 40 Minuten dauern.

● Mehr Informationen zu Beginn und Dauer der Jahreszeiten

● Weitere Informationen zum Frühlingsbeginn

nach oben

Kalenderwoche 10: 7. -13. März 2022

14'184 Mädchen und Jungen nahmen 2021 in Basel-Stadt an einem Angebot des Programms Jugend + Sport teil.

Dieses Jahr feiert das Programm Jubiläum. Das Bundesamt für Sport rief die Aktion vor 50 Jahren ins Leben, um Jugendliche für den Sport zu begeistern.

Aktuell umfasst das Programm im Kanton 45 Sportarten - von Badminton bis Wildwasser. Am beliebtesten sind bei den Knaben Fussball und bei den Mädchen Sportlager mit Trekking. Die meisten Teilnahmen in Basel-Stadt gab es 2019 mit über 19'000 Sportlerinnen und Sportlern.

● Mehr zu den Sportarten und Teilnahmen
● Mehr zum Programm J+S und den Jubiläumsaktionen

nach oben

Kalenderwoche 09: 28. Februar - 6. März 2022

54% der Basler ab 15 Jahren fühlen sich keiner Kirche oder Religion zugehörig. In keinem anderen Schweizer Kanton sind es so viele. Der Anteil der Evangelisch-reformierten liegt in Basel-Stadt bei 14%, der Anteil der Römisch-katholischen bei 15%.

Die Religions- und Konfessionszugehörigkeit im Kanton hat sich in den letzten Jahren stark verändert. 1970 gaben 4% der Bevölkerung ab 15 Jahren an, keiner Kirche oder Religion anzugehören. 53% bezeichneten sich als evangelisch-reformiert und 39% als römisch-katholisch.

Weitere Zahlen zur Religionszugehörigkeit im Kanton

nach oben

Kalenderwoche 8: 21.-27. Februar 2022

977 Wohnungen kamen letztes Jahr neu auf den Basler Wohnungsmarkt. So viele wie seit 1975 nicht mehr. Davon befinden sich 851 Wohnungen in neu gebauten Gebäuden. Die restlichen Einheiten entstanden aufgrund von Umbauarbeiten. Insbesondere im Wohnviertel Rosental ist das grössere Wohnungsangebot zu spüren und das schon seit Jahren.

●  Mehr zur Wohnungsbaustatistik 2021

nach oben

Kalenderwoche 7: 14.-20. Februar 2022

430 Jahre lang war das Studium an der Universität Basel den Männern vorbehalten. Den ab kommender Woche beginnenden Vorlesungen werden mehrheitlich Frauen folgen. Nutzten anfangs nur wenige Frauen ihr neues Recht, schrieben sich nach dem Zweiten Weltkrieg immer mehr Studentinnen an der Universität Basel ein.

Im Wintersemester 2002/03 waren erstmals mehr Frauen als Männer in Basel eingeschrieben. Im Herbstsemester 2021/22 waren 7’880 Studentinnen an der Universität Basel immatrikuliert, was einem Frauenanteil von 58% entspricht.

● Mehr zur Geschichte der Basler Studierenden in den letzten 121 Jahren
● Weitere Zahlen zu den Studierenden in Form von Excel-Tabellen

nach oben

Kalenderwoche 6: 7.-13. Februar 2022

645 Gäste übernachteten heute vor einem Jahr, also am 10. Februar 2021, in Basel. Der 10. Februar war letztes Jahr ein Mittwoch und der Kanton Basel-Stadt befand sich mitten im zweiten Lockdown.

Vor zwei Jahren, am 10. Februar 2020, einem Montag, übernachteten 3'097 Gäste in Basler Hotels. Das war vor der Pandemie und der 10. Februar war keine Ausnahme. An allen Montagen im Jahr 2020 lag der Wert bei rund 3'000 Übernachtungen.

● Mehr zur Tourismusstatistik 2021 im neuen Bericht

● Die Übernachtungszahlen nach Tagen finden Sie bei Open Data Basel-Stadt

nach oben

Kalenderwoche 5: 31. Januar bis 6. Februar 2022

201 805 Personen lebten am Jahresende 2021 im Kanton Basel-Stadt, dies sind 166 weniger als vor einem Jahr.

Die Stadt Basel zählte 178’689 Einwohnerinnen und Einwohner, Riehen 21'872, Bettingen 1'244. 

Die bevölkerungsstärksten Wohnviertel der Stadt Basel waren Gundeldingen und St. Johann, in welchen jeweils 10% der Stadtbevölkerung zu Hause war. Am wenigsten Menschen wohnen in den beiden Altstadt-Vierteln.

Im Bereich Tabellen finden Sie weitere spannende Zahlen zur kantonalen Bevölkerungsstatistik 2021.

nach oben

Kalenderwoche 4: 24.-30. Januar 2022

859 000 Menschen leben im Grossraum Basel. Damit ist Basel die drittgrösste Agglomeration in der Schweiz nach Zürich und Genf. Das Gebiet umfasst 203 Gemeinden, davon 107 in der Schweiz, 72 in Frankreich und 24 in Deutschland. Ein Fünftel der Bevölkerung wohnt in der Kernstadt Basel.
 

Weitere Informationen zur trinationalen Agglomeration

nach oben

Kalenderwoche 3: 17.-23. Januar 2022

1,3 Millionen Fahrgäste waren in der letzten Dezemberwoche 2021 auf dem gesamten Liniennetz der Basler Verkehrsbetriebe (BVB) unterwegs. Das sind rund 300'000 mehr als in der letzten Woche des Jahres 2020. Insgesamt stiegen die Fahrgastzahlen im zweiten Pandemie-Jahr wieder etwas.

 
Allerdings sind nach wie vor weit weniger Personen mit den BVB unterwegs als vor der Pandemie. Im Februar 2020 beispielsweise nutzten pro Woche rund 2,5 Millionen Fahrgäste die öffentlichen Verkehrsmittel der BVB.

Fahrgastzahlen bei Open Data Basel-Stadt

nach oben

Kalenderwoche 2: 10.-16. Januar 2022

14,1% der Pooltests vom 10. Januar waren positiv. Seit den Weihnachtsferien werden fast alle Schülerinnen und Schüler an Basler Schulen auf das Corona-Virus getestet. An den Primarschulen und der Sekundarstufe I wurden dafür in der zweiten Schulwoche 1’380 Massentests durchgeführt.

 
Die Daten werden seit Mai 2021 erfasst; damals noch mit 40 Klassenpools und einem Anteil positiver Tests von 2,5%.

Weitere Informationen finden Sie im Datenportal bei Open Data Basel-Stadt

nach oben

Kalenderwoche 1: 3.-9. Januar 2022

1,3% hat die Jahresteuerung des Basler Index der Konsumentenpreise im Dezember 2021 betragen. Zum zweiten Mal in Folge wurde damit ein so hoher Wert erreicht wie seit August 2018 nicht mehr. Wie ist diese Teuerungsrate im historischen Vergleich einzuordnen? Möchten Sie die Teuerung für einen beliebigen Zeitraum berechnen? 

Hier finden Sie Interessantes rund um den Basler Index.

nach oben

Kalenderwoche 52: 27. Dezember 2021 - 2. Januar 2022

107 944 Flugpassagiere zählte der EuroAirport Basel Mulhouse Freiburg in der letzten Woche des Jahres 2021. Im Schnitt reisten in dieser Zeit täglich 15 420 Personen über den Basler Flughafen. Damit erreichen die Zahlen zwar noch nicht die Werte vor Pandemiebeginn - sie liegen aber deutlich über dem Vorjahresniveau.
 

Tagesaktuelle Daten zum Flugverkehr finden Sie im kantonalen Datenportal

nach oben

Kalenderwoche 51: 20.-26. Dezember 2021

49 373 Tabellen finden sich in den bisher erschienenen 100 Ausgaben des Statistischen Jahrbuchs Basel-Stadt im Tabellenteil abgedruckt. 75 Tabellen der aktuellen Ausgabe sind bereits seit der Erstauflage in mehr oder weniger unveränderter Form jährlich aktualisiert und publiziert worden.

Zum Inventar zählen Stand heute über 1 600 verschiedene Tabellen. Ein eigens entwickelter interaktiver Tabellen-Katalog lädt zum Erkunden der statistischen Datenschätze ein. Pünktlich zum Jubiläum stehen auch alle Digitalisate als PDF-Dateien im Internet zum Herunterladen zur Verfügung.

Zur interaktiven Jahrbuch-App

nach oben