Wanderungsanalyse

Deko-Bild

Das Statistische Amt erstellt jährlich eine Analyse zu den räumlichen Bevölkerungsbewegungen.

Aufbau des Berichts

Die Wanderungsanalyse beinhaltet auch in diesem Jahr ein Kapitel mit Kernindikatoren, die wichtige Kennzahlen zum Thema beleuchten. Im Anschluss folgt das Schwerpunktthema, das in dieser Ausgabe einem Vergleich der innerhalb des Kantons Umgezogenen, der von ausserhalb Zugezogenen und der aus dem Kanton Weggezogenen gewidmet ist.  

12 Kernindikatoren

Die zwölf Indikatoren beleuchten folgende Aspekte:

  • Entwicklung der Zu- und Abwanderung nach Zuzugs- und Wegzugsorten 
  • Zu- und Weggezogene nach Geschlecht und Alter
  • Gemeinden und Wohnviertel, in denen sich Neuzuzüger besonders häufig niederlassen

Die Indikatoren sind als interaktive Grafiken im Indikatorenportal aufbereitet:

Zum Indikatorenportal

Ergebnisse

  • Der Kanton Basel-Stadt weist zwischen 2010 und 2019 jedes Jahr mehr Zuzüge als Wegzüge auf.
  • Der Wanderungsgewinn für das Jahr 2019 beträgt 1 214 Personen und kommt dank dem Zuzug aus dem Ausland zustande.
  • Deutschland bleibt mit 27% das bedeutendste Zuzugsland.
  • Gegenüber 2010 ist die Zahl der Zuzüge aus Italien und Frankreich gestiegen. 

Schwerpunktthema: Vergleich Um- , Zu- und Weggezogene

Im Schwerpunktthema werden folgende Gruppen verglichen: 

  • Personen, die innerhalb des Kantons umziehen (Umgezogene)
  • Personen, die von ausserhalb des Kantons zuziehen (Zugezogene)
  • Personen, die aus Basel-Stadt wegziehen (Weggezogene)

Dabei werden folgende Hypothesen geprüft: 

  • Die Personengruppen der Um-, Zu- und Weggezogenen unterschieden sich bezüglich verschiedener soziodemografischer Merkmale.
  • Innerhalb des Kantons Umgezogene ziehen in andere Gemeinden und Wohnviertel als von ausserhalb Zugezogene.     

Ergebnisse:

  • Bei Personen, die innerhalb des Kantons umziehen, ist der Anteil der unter 18-Jährigen und der über 64-Jährigen vergleichsweise hoch.  
  • Der Anteil der Umgezogenen, der seit fünf oder mehr Jahren an der gleichen Adresse wohnhaft war, ist höher als bei den Weggezogenen. 
  • Der Frauenanteil ist bei den Weggezogenen tiefer als bei den Um- und Zugezogenen.

Der aktuelle Bericht als PDF-Dokument zum Ausdrucken

Wanderungsanalyse 2020