Klybeck-Kleinhüningen

Am Klybeckquai, auf der Westquai-Insel und auf dem Areal klybeckplus entstehen neue Stadtteile. Als begleitende Massnahme führt das Statistische Amt im Auftrag der Kantons- und Stadtentwicklung alle fünf Jahre eine Befragung in den Wohnvierteln Klybeck und Kleinhüningen durch. Nach 2015 findet die Befragung Klybeck-Kleinhüningen im Jahr 2020 zum zweiten Mal statt.

Ziele der Befragung

Die Befragung Klybeck-Kleinhüningen liefert wertvolle Informationen für die Planung von Basel Nord. Zum einen soll sie einen Überblick zur aktuellen Bewertung der Lebensbedingungen in den beiden Quartieren geben. Zum anderen können sich die angeschriebenen Personen zu den geplanten Arealentwicklungen am Klybeckquai, auf der Westquai-Insel und auf dem Areal klybeckplus äussern.

Ergebnisse der Befragung

Nach 2015 wird die Befragung Klybeck-Kleinhüningen im Sommer 2020 zum zweiten Mal durchgeführt. Die Ergebnisse werden im Jahr 2021 publiziert.

2015 bewerteten die Befragten die Lebensqualität in den Wohnvierteln Klybeck und Kleinhüningen im Durchschnitt mit der Note 6,5 von maximal 10. Als grösste Belastungen nannten sie Lärm, mangelnde Sauberkeit und zu viel Verkehr. Wichtig für die neu entstehenden Stadtteile erachteten die Befragten den Zugang zum Rhein, Grün- und Freiräume sowie Fuss- und Velowege. Ein Drittel der Befragten erhoffte sich von den geplanten Entwicklungsprojekten positive Impulse für ihr Quartier, ein Viertel befürchtete negative Auswirkungen.