Bevölkerungsbefragung

Packung Basler Mässmoggen

Alle vier Jahre wird im Kanton Basel-Stadt eine Bevölkerungsbefragung durchgeführt. Am 25. Januar 2019 wurden 7000 zufällig ausgewählte Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons Basel-Stadt im Alter von mindestens 18 Jahren angeschrieben. 2019 wird die Befragung erstmals mithilfe eines schriftlichen Fragebogens bzw. Onlinelinks durchgeführt. In den Vorjahren wurde die Befragung telefonisch durchgeführt. Der Fragebogen beinhaltet Fragen zu einem breiten Spektrum von Themen, welche die staatliche Tätigkeit abbilden.

Seit wann existiert die Bevölkerungsbefragung?

2019 findet die kantonale Bevölkerungsbefragung zum sechsten Mal statt, der Auftakt erfolgte im Jahr 2003.

Welchen Zweck haben Bevölkerungsbefragungen?

Bereits die ersten fünf Durchgänge haben gezeigt, dass Verwaltung und Politik mit der Bevölkerungsbefragung über ein effektives Instrument verfügen, um die Wirkung staatlichen Handelns zu beurteilen.

Die Antworten der Bevölkerung ermöglichen sowohl aktuelle Momentbetrachtungen festzuhalten als auch Entwicklungstrends abzulesen, indem die Ergebnisse der verschiedenen Befragungsjahre verglichen werden. Ebenso liefern sie eine gute Basis, um politische Massnahmen zu überprüfen.

Städtevergleich 2015 - Lebens- und Wohnqualität sehr hoch

Der Städtevergleich basiert auf einigen wenigen, vergleichbaren Fragen aus den Bevölkerungsbefragungen verschiedener Städte. 2015 nahmen am Vergleich die Städte Basel, Bern, Luzern und Zürich teil. Insgesamt zeigt sich, dass in allen vier Städten die Lebens- und Wohnqualität sehr hoch ist. Der Städtevergleich aus den Bevölkerungsbefragungen der Deutschschweiz erscheint bereits zum sechsten Mal.

Der Städtevergleich 2015 als PDF-Dokument