Zuzüge, Wegzüge, Umzüge

Zügeln ist nach wie vor erlaubt. Beeinflussen die vom Bundesrat erlassenen Massnahmen das Wanderungsverhalten über die Kantonsgrenzen hinweg und das Umzugsverhalten innerhalb des Kantons dennoch? In der nachfolgenden Kurzanalyse wurde ursprünglich untersucht, ob die Zahlen im März 2020 vom Durchschnitt der Jahre 2010-2019 abweichen. Diese Auswertungen wurden nun mit den räumlichen Bevölkerungsbewegungen des Aprils aktualisiert. Dieser war im Gegensatz zum März gesamthaft vom Lockdown betroffen.

Wie sehen in Basel-Stadt die Wanderungs- und Umzugszahlen im April aus?

In der folgenden Kurzanalyse wurde unter anderem die mittlere Abweichung des Durchschnitts der Jahre 2010 bis 2019 ermittelt und davon abgeleitet dann die Differenz vom Wert des Jahres 2020 zum Mittel der Vorjahre.

Bild vergrössert anzeigen

Im April 2020 zogen 517 Personen neu in den Kanton Basel-Stadt. Der Durchschnitt der Aprilmonate 2010 bis 2019 beträgt 1'104 Personen mit einer mittleren Abweichung von 47. Im Jahr 2020 ist die Differenz zum Mittel der Vorjahre mit 587 um ein Vielfaches höher. Es sind weniger als halb so viele Personen neu in den Kanton gezogen als im Mittel der Aprilmonate 2010 bis 2019.

Auch die Zahl der Weggezogenen lag im April 2020 mit 640 deutlich unter dem Aprilmittel 2010 bis 2019 (911 Wegzüge). Auch hier liegt die Differenz deutlich über der mittleren Abweichung von 41 für die Jahre 2010 bis 2019.

Zuwanderung deutlich niedriger als sonst

Sowohl die Zuwanderung aus der Schweiz als auch jene aus dem Ausland fiel im April 2020 klar niedriger aus als in den Vorjahren: 374 Personen liessen sich neu im Kanton Basel-Stadt nieder, die zuvor in der übrigen Schweiz gelebt hatten (Aprilmittel 2010-2019: 484). Aus dem Ausland zogen mit 139 Personen noch deutlich weniger in den Kanton, was nicht einmal einem Viertel des Aprilmittels der Jahre 2010 bis 2019 (613) entspricht.

Die Zahl der innerkantonalen Umzüge lag im April 2020 bei 1'409. Weniger Umzüge waren im April 2014 registriert worden, mehr in den übrigen betrachteten Jahren. Im April 2020 zogen weniger Personen innerhalb des Kantons um als im Mittel der Jahre 2010 bis 2019 (1'569); die Differenz liegt mit 160 über der mittleren Abweichung von 123 der Jahre 2010 bis 2019.

Bild vergrössert anzeigen

Bei den Umzügen innerhalb des Kantons ist die Differenz zur mittleren Abweichung der Jahre 2010 bis 2019 weniger ausgeprägt als bei Zuzügen nach Basel-Stadt oder bei Wegzügen aus Basel-Stadt. Ausserdem war die Differenz zur mittleren Abweichung im März ein wenig grösser als im April. Bei den Zu- und Wegzügen war diese im April grösser als im März.